Braukulturland Franken
... wo Hopfen und Malz noch nicht verloren sind
Änderungsdatum Heute

 
Das Bierkompendium
Bitte klicken Sie auf einen Bierkrug, um die entsprechende Seite anzuzeigen.

Bierkonsum

Geschichte

Rohstoffe

Mälzen

Brauen

Abfüllen

Biervielfalt

Gesundheit
Das Bier und die Gesundheit
Bier ist nicht nur ein herrlicher Durstlöscher wegen seiner Elektrolyte und des hohen Wassergehaltes von über 90 Prozent, auch die medizinische Forschung hat den ernährungs-physiologischen Wert des Bieres erkannt. Bier ist ein sehr bekömmliches, gesundheitsförderliches Getränk und trägt zum allgemeinen Wohlbefinden bei.
Bier enthält viele für den Organismus wichtige Vitalstoffe wie Vitamine, Kohlehydrate, Mineralstoffe, Aminosäuren, Hopfenbitterstoffe, Spurenelemente sowie organische Säuren. Darüber hinaus ist Bier fast frei von Fett und enthält keinerlei Cholesterin. Bier enthält weniger Kalorien als Wein oder manche Fruchtsäfte und macht deshalb auch nicht dick, sondern höchstens Appetit.
In einer wissenschaflichen Untersuchung der Technischen Universität München wurde festgestellt, dass die Lebenserwartung von Menschen, die maßvoll Bier trinken, höher ist, als die der abstinent lebenden Menschen.
"Bier ist für mich flüssige Arznei aus dem Fass."
Prof. Dr. Hademar Bankhofer, Medizinjournalist
Vitamine für die Nerven
Bier ist reich an lebenswichtigen Vitaminen für die hauptsächlich die Bierhefe verantwortlich ist. Die im Bier enthaltenen Vitamine der Gruppen B1 (Thiamin), B2 (Riboflavin), B6 (Pyridoxin) und B7 (Biotin, auch H-Vitamin genannt) sind Nahrung für die Nerven. Sie verbessern die Konzentrationsfähigkeit, unterstützen die Bildung von roten Blutkörperchen, wirken positiv auf den Herzkreislauf und regen den Stoffwechsel an.
Mineralien für den Stoffwechsel
Die Ansammlung von Mineralien und Spurenelementen im Bier wirken sich günstig aus auf Nerven und Muskelkraft, auf den Elektrolythaushalt, auf die Aktivierung von Enzymen und die Hormonsteuerung. Ferner helfen Eisen und Kupfer bei der Blutbildung, wird durch Phosphor der Stoffwechsel gefördert und durch Magnesium der Herzmuskel gestärkt. Zink wird zur Insulinbildung in der Bauchspeicheldrüse benötigt, Flour schützt die Zähne vor Karies und Mangan schließlich macht das ebenfalls im Bier enthaltene Vitamin-B-Spektrum für den menschlichen Organismus erst verwertbar. Wegen seines isotonischen Charakters eignet sich Bier in alkoholfreier Form auch ideal als Sportlergetränk.
Bier hilft entspannen
Hektik, Streß und berufliche oder familiäre Probleme führen oft zu Nervosität und Schlafstörungen - der Blutdruck steigt. Ein Glas Bier vor dem Schlafengehen ist "die beste Medizin" dagegen. Der Hopfen im Bier (mit allein vier wichtigen Vitaminen der B-Gruppe), wirkt beruhigend auf die überreizten Nerven und entspannend auf die Muskulatur. Der geringe Alkoholgehalt von ca. 4,5 bis 5,5 Vol% und der Kohlensäuregehalt im Bier tragen zur Entspannung des Körpers bei.
Wer geringe Mengen Alkohol trinkt, mindert dabei auch das Risiko einer Herzerkrankung oder eines Schlaganfalls. Alkohol im Blut steigert die Hirnblutung, erweitert die Herzkranzgefäße, erhöht die Harnausscheidung und dehnt die Blutgefäße der Haut (die sogenannte "4-H-Regel"). Neueste Forschungen belegen sogar eine krebspräventive Wirkung des Bieres durch die Hopfensubstanz Xanthohumol.
"Ein Bier ist besser als kein Bier, zwei Bier sind besser als ein Bier,
aber vier Bier sind nicht unbedingt doppelt so gut wie zwei Bier."
Prof. Dr. Anton Piendl, Institut für Brauereitechnologie und Mikrobiologie
der TU München, Freising-Weihenstephan
Weitere Informationen über die gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe und die ernährungs-physiologische Ausgewogenheit des Bieres sowie den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol erhalten Sie auf den Webseiten des Bayerischen Brauer-Bundes e.V. Bitte klicken Sie dazu auf das untenstehende Symbol.

"Zum Wohlsein!"

One beer a day ...

Natur, Schönheit und Bier - das gesunde Lebenselixier !

... keeps the doctor away!

In eigener Sache

Besucherzähler

Liebe(r) Besucher(in)

Login
 
Wir sind stolz darauf, dass ein Teil der Webseiten von Braukulturland Franken
von den nachfolgend aufgeführten Bildungseinrichtungen als Lehrmaterial verwendet wird.

Berufsbildende Schulen, 37115 Duderstadt, Frau Studiendirektorin Gertraud Binder
Fachhochschule Lausitz, 01968 Senftenberg und 3048 Cottbus, Herr Prof. Dr.-Ing. habil. Karl-Heinz Wolf
Die Webseiten über die fränkische (Brau)Kultur und Lebensart, sowie das Bierkompendium werden regelmäßig erweitert und ergänzt. Bitte besuchen Sie deshalb unsere Webseiten demnächst wieder. Wenn Sie über die Änderungen und Erweiterungen unserer Webseiten automatisch benachrichtigt werden wollen, senden Sie uns bitte eine eMail, damit wir Sie in den Verteiler aufnehmen können. Klicken Sie dazu bitte auf den Briefumschlag links.
infostand
Impressum
Nobody is perfect - wir ganz bestimmt auch nicht. Bitte helfen Sie mit, diese Webseiten fehlerfrei zu gestalten. Wenn Sie auf den Webseiten sachlich falsche oder unklare Informationen gefunden oder einen ungültigen Querverweis (Link) entdeckt haben, aber auch wenn Sie über die Missetaten des Schreibfehlerteufelchens oder der Rechtschreibreform gestolpert sind, senden Sie uns bitte eine eMail. Anregungen, Verbesserungsvorschläge und konstruktive Kritik sind ebenfalls jederzeit willkommen.
Herzliche Grüße aus Franken

Ihr CSS Webmaster
nach oben

copyright
Unsere Webseiten sind für den Microsoft IE 6.0 oder höher und für eine Bildschirmauflösung von 1024x768 Pixel optimiert.
Bitte aktivieren Sie die Funktion »Javascript« in Ihrem Browser und deaktivieren Sie einen eventuellen PopUp-Blocker.
 
Galerie


Willkommen !


Bierfränkische Landpartie

Für ein süffiges Bier
ist es in Franken
immer
nach vier!


(Bier-T-Shirts bestellen)


Gesundheit


Schönheit


Lebensfreude


Auf Wiedersehen !
Vielen Dank für Ihren Besuch


nach oben